Suchfilter

Nächste Events

Wann Was Wo Wer

2019

26. Apr.

Die ganze Schweiz feiert an diesem Tag ihr eigenes Bier und vor allem auch, das Bier viel mehr als eine „Stange“ ist. Bier ist Emotion und Kultur, Vielfalt und Überraschung, Kreativität und Pioniergeist. Am Tag des Schweizer Bieres wird jedes Jahr Bier zelebriert und „Bierkultur und Brauereitradition“ erlebbar gemacht. So warten die Brauereien des Schweizer Brauerei-Verbandes mit verschiedenen Aktivitäten auf und bringen das jahrtausendealte Handwerk der Braukunst und das Bier mit seiner ganzen Vielfalt als Kulturgut der Bevölkerung näher.

Veranstaltungen in der ganzen SchweizSchweizer Brauerei-Verband
18. Mai.

Zum dritten Mal in Folge lädt die Reuss-Schlaufe Brauerei 8-10 Aargauer Kleinbrauereien nach Bremgarten ein, ihre Bierkreationen vorzustellen und einem breiten Publikum zur Verkostung anzubieten.

Es erwartet Sie ein Tag mit verschiedenen Brauern, denen das Brauen als Handwerk noch am Herzen liegt, Live-Degustationen von Schweizer Biersommeliers und einem umfangreichen Angebot an Speisen als perfekter Begleiter zum Bier.

Auch musikalisch wird die Veranstaltung wieder stimmungsvoll begleitet vom Ländler-Trio "Echo" vom Horben. Ein absolutes Muss für Bier-Fans, -Geniesser und die, die es noch werden wollen. Jeder Gast erhält ein schönes Sammelglas mit jährlich wechselndem Motiv vom schönen Städtchen Bremgarten für die Degustation.

Die anwesenden Brauer freuen sich auf ein schönes Event, mit spannenden Gesprächen, feinem Bier und Ihnen als Gästen.  

Reussbrückesaal, Bremgarten AGRaphael Jutzeler (Reuss-Schlaufe Brauerei)
22. Jun.

Saisonbierfest Sommer im Fischinger Klosterhof mit Gratis-Ausschank des Saisonbier PILGRIM Cherry Blanche mit wunderschöner roter Farbe, fruchtig, spritzig mit Weisswurst und Brezen.

Der 300 Jahre alte Holzfasskeller ist geöffnet, Verkostung von PILGRIM Grand Crus Belgian Blonde und IRS mit 15% Alc.  

06. Jul.

Das bierigste Erlebnis 2019:
Mit dem Postauto 5 regionale Brauereien besuchen und degustieren. 

2 Routen zu je 5 Touren mit insgesmat 10 Brauereien. 

Baselland, Laufental und SchwarzbubenlandKleinbrauerei Oberson & Co.
Alle anzeigen

Veranstaltung erstellen

Im Fokus: Hopfen & Falz

Ein gutes Bier herzustellen, ist Kunst. Das Ganze gekonnt in Szene zu setzen, auch. Mit «Hopfen & Falz» wollen drei Kreative das verbinden, was sie selbst lieben: Bier und die Freude am Gestalten. Ein Gespräch mit den Machern.

Zuallererst: Was ist Hopfen & Falz?

Hopfen & Falz vereint Bier und Design aus Bern. Und stellt die Schaffenden beider Seiten vor. Für Hopfen & Falz haben visuelle Gestalter aus Bern je ein Plakat zu einer Brauerei gestaltet. Dafür haben wir Illustratoren, Grafiker, Designer und Brasseure im direkten Austausch zusammengebracht: Die einen brachten das Bier als Inspiration, die anderen schufen ein Plakat.

Die entstanden Werke werden nun gedruckt. Zum einen in Form eines kleinen Buches mit den Plakaten, Infos zu den Gestaltern, einem Verzeichnis mit über 140 Brauereien im Kanton Bern, einem kleinen Bierglossar, nützlichem und unnützem Wissen zum Thema Bier sowie einer Karte mit den Orten in der Stadt Bern, wo man diese Berner Biere erhält.

Dazu gibt's die Plakatkollektion noch in Form einer Zeitung. In dieser wollen wir nochmals alle Werke in gross zeigen, so kann man sie auch als Poster nutzen. Ebenso mit einer Landkarte, hier mit den verzeichneten Brauereien im Kanton Bern. Das Buch haben wir bewusst kompakt gehalten, damit es zugleich ein praktisches Carnet darstellt, um sich in der Berner Bier und Brauereiszene zu verschaffen.

Wie ist das Projekt entstanden?

Wir mögen Bier. Und wir mögen Design. :-) Hopfen & Falz ist ein Projekt von drei Kreativen. Wir arbeiten als Graphic Designer und Art Directorin in derselben Werbeagentur in Bern. Dort ist auch der Anstoss zur Projektidee gefallen: Über zwei Jahre testeten wir jeden Monat ein neues Bier von einem Craft-Bier-Produzenten aus der Schweiz. Und zu jedem Bier gestaltete jemand ein Kleinplakat mit einer Bewertungsskala, wo jeder Mitarbeitende sein Rating abgegeben konnte. Da haben wir uns gedacht, eigentlich noch schön: Bier und Design - damit vereinen wir gleich zwei unserer Leidenschaften. Durch einen Zeitungsartikel haben wir noch festgestellt, dass Bern die höchste Dichte an unabhängigen und Kleinbrauereien hat. Und so hatten wir auch den Aufhänger. Los ging's, wir haben uns privat ans Werk gemacht, das Konzept erarbeitet, Einladungen an visuelle Gestalter und Brauereien geschickt, und diese zusammengebracht.

Wie wird das Projekt finanziert?

Auf Sponsoren aus der Branche oder einen Verlag haben wir bewusst verzichtet, da wir inhaltlich wie gestalterisch unabhängig bleiben wollten. Hopfen & Falz ist auch nicht gewinnorientiert - wir wollen das Druckwerk zu einem Preis anbieten, der für jeden erschwinglich ist. Daher haben wir ein Crowdfunding initiiert, um zumindest unsere Produktionskosten zu decken. Denn natürlich möchten wir auch das Buch selbst in Bern drucken lassen. Mit Basisdruck haben wir einen tollen Partner gefunden. Irgendeine Onlinedruckerei im Ausland zu einem Spottpreis zu beauftragen - das hätte einfach nicht zu unserem Konzept gepasst.

Das Crowdfunding läuft übrigens noch: 100-days.net/hopfen-und-falz. Gerne weitersagen!

Was sind die nächsten Schritte und wie soll sich das Projekt noch weiterentwickeln?

Am 13. November ging Hopfen & Falz in den Druck. Das Buch ist übrigens teils selbst auf Bier gedruckt: Mit Bierpapier aus Hopfen, Malz und Zellulose. In der ersten oder zweiten Dezemberwoche laden wir zur Vernissage. Und dann hoffen wir auf freudige Abnehmer. Vierlleicht das ideale Weihnachtsgeschenk für Bierliebhaber?

Momentan sind wir so sehr mit der Umsetzung beschäftigt, dass wir gar nicht dazu kommen, über künftige Entwicklungen nachzudenken. Vielleicht ergibt sich noch die eine oder andere Kooperation mit Leuten aus der Branche? Oder ein Hopfen & Falz über Craft-Brauereien in anderen Kantonen? Speziell freuen würde es uns natürlich, wenn wir mit unserem Projekt auch das ein oder andere dazu beitragen können, unabhängiges Handwerk in Bern - sei es brautechnisch oder visuell - bekannter zu machen.

Weitere Infos:

Zurück